Rockstars: ein Leben nach dem Ruhm

Würden Sie sich trauen das Ihren Lieblings Rockstar zu fragen? Oft werden Rockmusiker als unsterblich angesehen, obwohl sie ein schnelles lautes Leben voller “Sex, Drugs and Rock’n Roll” leben und auch schon einige relativ früh von uns gegangen sind, gibt es doch einige Urgesteine die mit 70 oder 80 immer noch genauso cool aussehen und fit sind, wie zum Beispiel Frankie Valli (86), Mick Jagger (77) oder einer der Pioniere des Rock’n Rolls, der mit 91 verstorbene Chuck Berry. Gegenteilige traurigerweise früh verstorbene Stars gibt es natürlich ebenso. Allbekannt sind uns hier zum Beispiel “der King” Elvis Presley oder Jimi Hendrix der mit nur 27 Jahren verstarb. Irgendwie sind beide Fälle typisch Rock’n Roll. Der des alternden Rockstars, der in genau denselben Kleidern wie vor 30 Jahren noch immer die Bühne zum Beben bringt, und der des tragischen viel zu früh gestorbenen Musikgenies.

Alternative Karriereideen

Einige der etwas älteren Rockstars gönnen sich nach jahrelangem Touren und energiegeladenen Auftritten erst mal ein paar Jahre Ruhe. Einige gründen eine Familie, teilweise mit 30 Jahre jüngeren Frauen, und ziehen sich erst mal zurück. Lange hält dieser Zustand meist jedoch nicht an. Rockstars sind das Rampenlicht gewöhnt und brauchen es wie ein Fisch Wasser zum Leben. Also was tun? Die Fan Gemeinde aus alten Tagen besteht zwar noch, die großen Anfragen für Auftritte in Millionenhöhe bleiben jedoch aus. Was kann ein alter Rockstar der sich nach dem Rampenlicht und Leuten in Feierlaune sehnt, also tun?

Ab in die Wüste

Las Vegas! Die Stadt der Sünden! Passt doch perfekt zu einem Altrocker. Endlose Möglichkeiten für Unterhaltungskünstler jeglicher Art warten hier. Wie wär’s mit einem Imitatoren Job. Wie lustig wäre es, wenn Mick Jagger als Mick Jagger Imitator anfangen würde in Las Vegas die Straßen unsicher zu machen. Die Anzahl der Imitatoren Jobs in Vegas ist riesig und Mick Jagger wäre ja quasi unverwechselbar. Na Spaß beiseite, wir vermuten dass Mick Jagger höhere Ansprüche hätte. Einige Stars haben Las Vegas bereits als Chance für sich erkannt. Jennifer Lopez hat bereits ihre erste erfolgreiche Vegas Residency abgeschlossen. Zwischen 2016 und 2018 mussten Fans und Schaulustige nicht auf eine JLo Tour warten, sondern konnten sich direkt in Vegas ihre Show anschauen. Angeblich hat ihr die Zeit in Las Vegas ganze 100 Millionen eingebracht. Diese Summe zeigt, dass es sich für Rockstars also durchaus lohnen kann, einen Schritt in die Wüste zu setzen. Neben diesen hochkarätigen Summen, ist natürlich das Publikum und die Atmosphäre in der bekanntesten Casino Stadt der Welt einzigartig. Es lässt sich vermuten, dass gerade hier das Publikum besonders dankbar ist. Die meisten Leute kommen als Touristen nach Las Vegas oder/und wollen einfach eine tolle Zeit haben. Das kann für den Künstler sehr dankbar sein und einen schönen Aufschwung und auch eine Abwechslung in der langjährigen Karriere bedeuten. Wir bleiben gespannt wen wir als nächstes auf der Bühne der Sündenstadt sehen werden.

8 Feb 2021

© 2021 Retiredsoon.de. All Rights Reserved.